2020 initiierten Almuth vom Pflanzwas-Blog und Susanne vom Treibsand-Blog ein Topfprojekt. Ich habe das seinerzeit leicht variiert und statt eines Topfs ein kleines Beet zur „Projektlocation“ gemacht: siehe hier und hier und hier.

Inzwischen sieht das Projektbeet so aus:

© Anna Hülkenberg

Die vor dem Unmut des Friedhofssheriffs geretteten Vexiernelken haben sich prächtig entwickelt. Auch andere Pflanzen, die Ruderalflächen-Lebensbedingungen mögen, fühle sich im Beet wohl: Schafgarbe, Königskerze und Nachtkerze. Oreganum findet sich rundum im Garten, also auch hier.

Das Eichhörnchen, das mich bei der Gartengestaltung unterstützt, war der Ansicht, dass im Beet ein Haselnussstrauch nicht fehlen darf:

© Anna Hülkenberg

Mit der Platzierung war ich aber nicht so ganz glücklich und habe den Setzling in die Mitte des Beetes umgepflanzt. Ich möchte versuchen, den Hasel dann schirmartig zu ziehen. Ich vermute, dem Eichhörnchen ist das auch recht. Ich hoffe nun, der kleine Hasel wächst gut an. Ansonsten habe ich noch viele andere kleine Hasel, das Eichhörnchen hatte noch einige weitere Topfprojekte, von denen ich mich bedienen kann… 🙂