im vorübergehen
säumt das neue jahr
die blätter mit raureif

tags trinken
aus dem glitzern
die sterne ihr licht

nachts dann leuchten sie
den weg
für das was da kommen mag

und alles
alles
ist offen