Am frühen Morgen möchte sich das Pfaffenhütchen nicht fotografieren lassen. Wahrscheinlich schläft es noch. Und wer möchte sich schon ungefragt schlafend fotografieren lassen.

Gegen viertel nach elf finde ich es aber auch für Pfaffenhütchen eine angemessene Zeit zum Fotografiertwerden. Jetzt lass dich mal fotografieren, sage ich aufmunternd. Und gleich das erste Foto wird so, dass ich es mag.

Im Schrummelrestpostenladen entdecke ich ein Vogelfutterhaus aus Birkenstämmen. So wie ich als Kind eines hatte. Nur der Ständer ist anders. Der Dreifuß nur unten, nicht aus vollständigen Stämmen gebildet. Ich versuche auszurechnen, wieviele Stämme so bei einer Produktion von tausend Stück gespart wurden. Schöner wäre es mit einem Ganzstämmedreifuß. Ich kaufe es trotzdem. Es gefällt mir, wie es da im Garten steht.

Ich habe ziemlich viel um die Ohren zurzeit. Manchmal setze ich eine Mütze auf. Damit sie warm bleiben. Und weicher Abstand zum Vielen ist.