Seit Tagen dasselbe: es wird Schnee gemeldet. Dann die Meldung in Schneeregen aktualisiert. Und dann – regnet es. Kalter schmieseliger Nieselregen. Stundenlang, tagelang.

Das freut mich für’s Moor. Denn es fehlt immer noch an Wasser in den Böden.

Ich vermisse meine Moorwanderungen. Sehr. Aber inzwischen ist das Gebiet gesperrt. Wegen der viel zu vielen Ausflügler – das „Winterberg-Phänomen“… Natürlich kenne ich Wege abseits der üblichen. Aber ich gehe sie nicht – aus Respekt vor den dringlichen Bitten, das Gebiet nicht zu besuchen.

Statt weißer Flocken, die in den Garten schweben, schweben schwarze Vögel hinein. Schwarz aber nur für diejenigen, die nicht aufmerksam hinschauen. Das Gefieder der Dohlen nuanciert in Schwarz-, Grau- und Anthrazittönen, ihre Augen leuchten himmelblau.

Dohlen sind eben keine Vögel für Schwarzweißseher. 😉