Die dritte Adventswoche beginnt mit Nieselregen und einem entzündeten Fingergelenk an meiner Schreibhand, die jetzt eigentlich Weihnachtspost-Schreibeinsatz haben sollte. Es wäre zwar eine gute Gelegenheit, jetzt das Schreiben mit der anderen Hand intensiv zu üben, aber wenn ich jemandem Weihnachtspost schicke, dann liegt mir auch daran, dass sie gelesen werden kann. Und das Entziffern dürfte schwierig werden, wie ich nach einigen Schreibproben feststelle. Und wenn ich so langsam schreibe, dass die Buchstaben zu erkennen sind, dann kann ich die Post gleich auf Weihnachten 2021 datieren…

Übermorgen lockdownen wir nun also wieder und es scheint eine Art Torschlusspanik um sich zu greifen. Wahrscheinlich auch wieder Hamsterkäufe. Den Krawallhamster Legolas lässt das alles kalt, kann es auch, denn ich habe genug Hamsterfutter hier und Vorräte sollte er ja auch selbst angelegt haben, dass ist schließlich seine Profession.

Mich lässt es auch weitgehend kalt, denn übermorgen beginnt mein Urlaub und ich gedenke bingereading, bingehorseriding, bingefotographing, bingesleeping und bingechipseating zu praktizieren und noch viel mehr und das spricht alles dafür, gelassen und entspannt zu sein.