Zurück von einem winterkalten Ausritt wärme ich mich an der Heizung auf, schaue aus dem Fenster und denke an die Nikolausabende meiner Kindheit.

Und dann läuft auf der Straße ein Nikolaus vorbei. Nicht im Weihnachtsmannlook, sondern „richtig“ mit Mitra und Bischofsstab. Mit großen schwungvollen Schritten – er hat ja vermutlich noch einen weiten Weg an diesem Abend. Als er aus meinem Blickfeld verschwunden ist, fährt ein Paketdienst vor und bringt mir ein Paket. Und in dem Paket ist…

Manchmal ist das Leben so schön, dass es (fast) kitschig ist.

Sehr unschön finde ich die Entwicklung der Corona-Situation. Ich fürchte, dass nach Weihnachten und Silvester ein harter Lockdown kommen wird.

Aber heute ist Nikolaustag. Leider findet sich für das morgendliche Fotografieren im Garten kein Nikolaus ein, also widme ich mich nochmals dem Salbei. Der Stängel einer verblühten Stockrose hat sich zwischen die Salbeiäste gelegt. Die Harmonie der sanften Farbtöne beider Pflanzen und der Kontrast der Stängelgeradlinigkeit zu den Blätterundungen – und hinten rechts leuchtet Rot… vielleicht doch ein Nikolaus…?