Sehr früh aufzustehen an Nichtarbeitstagen fühlt sich so schön frei an. Draußen noch Dunkelheit. Im Vorgarten leuchtet die Lichterkette in einem der Haselsträuche. Gestern gekauft (im Landhandel natürlich) und dann abends in den Strauch neben dem Gartentor gefriemelt. Das erste Mal, dass ich im Vorgarten eine Lichterkette habe.

Schön, am ersten Adventssonntag durchs Haus in die Küche zu tapsen und im Vorgarten leuchten die Lichter. Die erste Adventskerze auf dem Tisch anzünden. Frühstück mit Weihnachtstee und der geschenkten Kornelkirschenmarmelade. Kornelkirschenmarmelade esse ich das erste Mal in meinem Leben.

Ich lese im Adventskalender von einem Menschen, der zum ersten Mal im Leben Schnee sieht.

Und denke, dass das mein Thema für diesen Advent sein könnte. Aufmerksamkeit auf das zu richten, was das erste Mal in meinem Leben ist.

Was vorher nicht war, was neu ist. Oder was ich (als) neu betrachten könnte.

Erste Male erleben.