Die RKI-Zahl heute morgen: 21.866. Ich mache mir Sorgen um mir liebe Menschen.

Auch ohne die Zahlen gelesen zu haben – der Tag beginnt düster. Bei den Morgenfotos spiele ich ein bisschen mit Belichtungszeiten, aber der Regen treibt mich nach ein paar Minuten ins Haus. Ich trinke meinen Kaffee aus dem Fenster schauend und bewundere das Gefieder der Sperlinge. Ich bin müde und friere.

Der Krawallhamster ist noch wach und arbeitet unter Tage, wie an leisen Raschel- und Scharrgeräuschen zu hören ist. Vermutlich legt er ein neues Tunnelsystem an oder eine Vorratskammer. Im Laufrad hat er eine Haselnuss abgelegt. Ich wüsste zu gerne, was so in ihm vorgeht.

Allerleirauh hat echt Glück mit ihrem Chef, dem Koch am Königshof. Der lässt sie während der Arbeitszeit bei Ballfesten zuschauen, was wiederum letztlich dazu führt, dass der König sie zur Frau nimmt. Wie es dem Koch damit ging, das erfährt man nicht. Ob er von Allerleirauh befördert wird, zum Königshofoberkoch oder so. Und ob Allerleirauhs Stelle schnell wiederbesetzt oder ob Personal eingespart wird und der Koch nun die Asche selbst wegfegen muss. Besonders gerne wüsste ich, wie Allerleirauh das hingekriegt hat, die drei Ballkleider in der Nusschale zu verstauen. Nicht dass ich Ballkleider zu verstauen hätte, aber für Platzspartipps im Haushalt bin ich immer dankbar.