Christiane lädt auf ihrem Irgendwas ist immer-Blog zum Schreiben von Texten mit maximal 300 Wörtern ein, wobei drei Wörter enthalten sein sollen, die vorgegeben werden. Diesmal lauten die drei Wörter:

Geräteschuppen – kupferfarben – feiern.

Hier meine abc-Etüde, die drei Wörter sind fett markiert:

Und ich saß da. Angelehnt an einen Pfosten des alten Geräteschuppens. Saß da und ließ die Dämmerung in mich hineinsickern. Die Fledermäuse verließen den Schuppen. Umflatterten mich maikäferknackend. Ich saß da einfach und spürte, dass ich lebte. Dass es gut war, hier zu sitzen und zu leben.

Dann kam die Füchsin. Schnürte über die Wiese. Mit Nachtfaltern tanzend. Kam zu mir. So nah ist mir noch nie ein Fuchs gewesen, sagte ich zu ihr. Und sie lächelte, ja, sie lächelte, das weiß ich ganz sicher. Und wir entschieden, dass auch ich Jägerin werden würde wie sie. Und feierten diesen Moment in kupferfarbenem Verstehen.

Diesen Moment, der ein ganzes Leben umarmte.