regen. regen. regen. sehr gut für die natur. muss man sich immer wieder sagen. aber alles mist beim misten. schubkarre bleibt im schlamm stecken. alles viel schwerer durch nässe. pferde sehen aus wie begossene pudel. man selbst fühlt sich auch so. abends mit besten freunden um den großen tisch sitzen. reden. über das was mit einem los ist. tut gut. hilft. und mit großer sorge hören was eine freundin erzählt. am nächsten morgen merken dass jemand einen schokoladennikolaus auf dem tisch hinterlassen hat. darüber lächeln können. später ein mail bekommen von jemand. der daran erinnert was vor genau einem jahr war. wieder lächeln können. mit warmem gefühl im bauch. es war schön. zum forsthaus gehen. unterlagen abholen. erste schritte in etwas neues. um eine voraussetzung zu erfüllen. um einen traum verwirklichen zu können. das fällt einem später beim misten auf. dass das besondere schritte waren. sagt es Eldur. der weicht einem nicht von der seite. das ist manchmal etwas hinderlich bei der arbeit. aber immer total schön.

eldur prüft die fachgerechte befüllung der schubkarre