ach diese wunderbaren tage im august an denen Tyta und der kleine Ben im hohen goldgelben gras so hübsch aussehen und beim misten ein schwalbenschwanz um einen herumfliegt und so flatterhaft ist er dass man kein vernünftiges foto hinbekommt mit dem handy und auf dem foto von Tyta und Ben ist der horizont schief aber es ist ja manches in schieflage im leben warum nicht also auch mal der horizont auf einem foto und an manchen tagen regnet es endlich mal und man sattelt trotzdem Tyta und dass man nass wird macht nichts sondern fühlt sich schön an und nachher isst man wie immer zusammen einen apfel und weil man noch einen apfel im rucksack hat isst man den zweiten zusammen mit Eldur der das gemeinsame apfelessen ja auch lernen soll und er versteht schnell dass jeder immer anwechselnd einen bissen bekommt und dann bekommt man total lust auf ganz altmodischen pudding und fährt einkaufen und es gibt puddingpulver mit den geschmacksrichtungen vanille, schokolade und sahne und man kauft schokolade und sahne und zuhause kocht man dann die milch auf ohne überkochen diesmal und denkt dass man eigentlich doch lieber vanille hätte aber die hat man nun mal nicht gekauft und deshalb gibt es den pudding mit sahnegeschmack und man isst davon auch wenn er noch nicht kalt ist und denkt hoffentlich gibt das kein bauchweh und dann fällt einem ein dass man früher die haut auf dem pudding gar nicht mochte und jetzt mag man die gern und man fragt sich wie das wohl neurobiologisch erklärbar ist. dass man irgendwann puddinghaut gern mag

Werbeanzeigen