freitagnachmittag. stressigen jobtag gehabt. zur pferdewiese gehen. ganz weit hinten grasen sie. eldur rufen. und dann vor freude fast heulen. weil er kommt. aufhört zu grasen und von der herde weg geht und zu einem kommt. gerührt sein. weil jemand sich einem zugehörig fühlt. und das so zeigt. die nase in seine mähne stecken und seinen duft einatmen. ihn an der brust und am po kraulen. weil er das ganz besonders mag. wiese und paddock abäppeln. eldur bleibt lange bei einem. futtertröge schrubben. schön wenn die nicht mehr siffig sind. vor dem nachhausefahren nochmal ein foto machen von eldur der satt ist vom grasen und müde und auf dem paddock schläft. zuhause einen weißling an einer pusteblume fotografieren. sich fragen wie die welt das bloß hinkriegt so wunderschön zu sein.

Eldur ist müde vom Grasen.
Werbeanzeigen