die nacht hat
die alten narben
aufgebrochen
am morgen der frost
überzieht sie
mit einer eisigen kruste

bedecke sie
sagt der schwan
mit deinem gefieder

einen moment noch
lasse ich mich treiben

nur einen moment noch
dann breite ich die flügel aus

sie werden mich tragen