wieder eine schlafgestörte nacht. man denkt an gutenachtlieder. an das von seeelefant und ping pinguin. nicht gemocht damals als kind wenn die sangen. als die fernseher noch schwarzweiß waren und große ungetüme. und kaputt gingen wenn es gerade spannend war als die krabbe das urmel zu fressen drohte und dann geht einfach der fernseher kaputt. und man sitzt da als kleines kind und hat angst um das urmel und es gibt ja noch keine videoaufzeichnungen oder wiederholungen und möglicherweise wird man nie erfahren was aus dem urmel wird. und um den felsen der krabbe ist dieses puppenkistenfolienwasser und als man daran denkt fällt einem vorgestern ein als man im venn war und da war der see weg. einfach weg. ausgetrocknet. kein wasser mehr da. auch keine flamingos. aber das ist um diese zeit normal dass keine flamingos da sind. das mit dem wasser nicht. das mit den schlafstörungen auch nicht. und auf youtube findet man nicht mehr wie seeelefant und ping pinguin singen ‚es wird schon gleich dunkel‘. dabei würde man das gerne hören jetzt. das ist ein bisschen ein gefühl wie das damals als der fernseher kaputt ging.

flamingos im morgennebel – als noch wasser da war…