Insekten wie die Hornissenschwebfliege – volucella zonaria – wird es wahrscheinlich bald nicht mehr geben.

Ob die Pro-Glyphosat-Stimmabgabe des Ministers Schmidt nun ein Alleingang war oder nicht – nun ist ein weiterer Schritt zur Zerstörung unserer Lebensgrundlage getan.

Ob Schmidt wohl die Bilder kennt, mit denen der Fotograf Pablo Piovano die Auswirkungen von Glyphosat auf Menschen dokumentiert hat? Zu den Fotos: hier.

Wie unser Leben ohne Insekten aussehen wird, dazu hat Maja Lunde einen beeindruckenden Roman geschrieben. Man kann nur hoffen und wünschen, dass er verfilmt wird – das sollte viele Menschen aufrütteln… Eine Rezension des Buches hat Ulrike Sokul hier geschrieben.

Natürlich würde nach einem Verbot von Glyphosat die Agrochemische Industrie ein neues Mittel erfinden… Aber: Sollte man deshalb schweigen?

Nein!

Ich hoffe, es finden sich viele Bloggende, die NEIN! sagen zu Glyphosat. Und so den Insekten – und damit den Vögeln und uns Menschen helfen. Man stelle sich mal vor, im Bloggerland würden immer mehr Bloggende „NEIN! zu Glyphosat“ bloggen… Das wäre echt mal was. Besser als jeder Award, finde ich.