ach diese wunderbaren tage im oktober an denen man stundenlang mit seinem pferd durch die heide wandert weil man helm und trense vergessen hat bis nachher die füße weh tun und man fragt sich ob dem pferd mehr weh tut weil es ja vier füße hat beziehungsweise weil es auf füßen und händen läuft sozusagen oder nur halb so viel weil sich die schmerzen auf vier körperteile verteilen und nach der wanderung isst man zusammen einen apfel viele bissen für das pferd und ein oder zwei für einen selbst und das ist schön so zusammen einen apfel zu essen und manchmal geht man auch alleine spazieren und wenn auf dem schotterweg ein rotes blatt liegt denkt man wie viel schönes buntes die natur doch zustande bringt. und der mensch macht so viel schottergrau

Advertisements