In meinem Garten lebt eine Lederwanze. Ich wusste bis vor kurzem nicht, dass es Lederwanzen gibt. Aber wenn man jemandem immer wieder an der gleichen Stelle begegnet, dann fragt man sich, wer das wohl sein mag… Eine Lederwanze also. Sie trägt ein ledrig aussehendes Outfit mit einer hübschen goldglitzernden Rückenpartie. Nach Äpfeln sollen Lederwanzen duften, was ich aber nicht feststellen kann, da sie auf einem Knöterich in der Nähe eines Apfelbaums lebt. Da duftet es ohnehin nach Äpfeln.

lederwanze - coreus marginatus
die lederwanze in ihrem zuhause: der knöterichpflanze neben der keramikeule

Nun habe ich im Zuge meiner herbstlichen Gartenarbeiten vor ein paar Tagen die Knöterichpflanze (oder ist es ein Ampfer?) entfernt. Habe vorher geschaut, ob die Lederwanze noch da ist – sie war ja immer da. War sie aber nicht. Ist wohl ausgewandert, dachte ich. Also wanderte die Pflanze in den Kompost.

Gestern Abend nun saß die Lederwanze da. Natürlich nicht mehr auf dem Knöterich, der war ja weg. Sie saß auf der Keramikeule. Dann schleppte sie sich einen Schachtelhalm hinauf. Und in ihren Augen stand ein einziger laut schreiender Vorwurf: „Du hast mir mein HEIM genommen! Ich VERHUNGERE!“

lederwanze - coreus marginatus
die heimatlose lederwanze am schachtelhalm

Mist.

Klar: mit allem, was man bei der Gartenarbeit tut, zerstört man Organismen. Das ist nun mal so. Aber das Leid und den Vorwurf einer mir den Sommer hindurch persönlich bekannten und vertraut gewordenen Lederwanze zu negieren – nein, das ist mehr, als ich ertragen kann.

Also: Den Kompost nach dem Knöterich durchsucht. Den Knöterich wieder eingepflanzt.

Und: Die Lederwanze bewegte zaghaft ihre Fühler Richtung Knöterich. Mit zitternden Beinen setzte sie sich in Bewegung und kletterte auf den Knöterich.

Nun sitzt sie da wieder auf ihrer Zuhause-Pflanze. Lässt sich geduldig fotografieren. Aber in ihrem Blick liegt immer noch, so glaube ich es deutlich zu erkennen, ein stummer Vorwurf.

*seufz*

coreus marginatus
… oh, dieser vorwurfsvolle blick…

Bilder zum Vergrößern bitte anklicken.

Advertisements