das leben der anderen
kurzer atem
lieblose legenden
trugbilder

wir ertrunkenen
schälen kartoffeln
waschen den schnabel des finken
dem leben entfremdet
nach der erleuchtung

oben ist es still
schneckenstreichelnd gedankenlesend
hörte ich die eule
sie rief meinen namen
alle, alle lieben dich

 

*der impuls zum text findet sich bei frau paulchens frapalymo : für den text sollten nur die wörter aus buchtiteln verwendet werden. 9 der 10 von mir hierzu gewählten bücher sind auf dem foto zu sehen. das zehnte buch (stewart o’nan: alle, alle lieben dich) finde ich gerade nicht (verliehen?)…

Advertisements