Diese Diashow benötigt JavaScript.

wärme und nieselregen – genau das richtige wetter, um die schnirkels aus dem terrarium wieder in die gartenfreiheit zu entlassen.

rührende abschiedsszenen… sie sind mir doch ans herz gewachsen, die sanften häuschenträger. ich setze sie behutsam  in einer kulinarisch besonders reizvollen ecke des gartens aus. ein schnirkel kriecht noch lange über meine hand, und ich bin froh, zu diesem feierlichen anlass hübsch viel feuchte erde unter den fingernägeln zu haben.

ich verspreche den schnirkels, dass ich mich um den nachwuchs im terrarium fürsorglichst kümmern werde. der entwickelt sich prächtig, inzwischen kann man winzige häuschen erkennen und auch schon xxs-fühlerchen.

und heute abend vermisse ich sie, die sanften gastropoden. ihnen zuzuschauen vor dem schlafengehen, ihre geschmeidigen bewegungen zu betrachten und ihrem knurpseln beim essen zu lauschen – es fehlt mir…

 

Advertisements