nun war doch ein zahnarzttermin unumgänglich geworden weil ein stück aus dem zahn gebrochen war und man weiß ja nicht ob so ein zahn dann nicht ganz auseinanderbricht wenn er keine kunststoffsicherung bekommt und heute nachmittag war der termin und ich war frühzeitig im ort obwohl ich sonst notorisch zu spät komme und ich kam an einer kirche vorbei und ging hinein weil ich mir kirchen ganz gern anschaue schließlich sind sie kulturhistorische zeugnisse und man kann schön nachdenken zu was menschen fähig sind im guten und im bösen und als kind habe ich gern in kirchen kerzen angezündet und das tat ich auch hier nicht aus angst vorm zahnarzt obwohl ich die habe sondern einfach für alle die ich lieb habe und es war schön die kerze anzuzünden und ruhig leuchten zu sehen und die kirche ist neogotisch naja aber die proportionen waren ganz gut gelungen fand ich und eine ältere holzskulptur war dort vielleicht 17. jahrhundert eine pieta die will ich mir nochmal anschauen irgendwann und dann lief ich weiter zum zahnarzt und entdeckte eine buchhandlung die mir gefiel nur ein kleiner bestsellergrabbeltisch aber viele bücher die man als literatur bezeichnen kann und dann kaufte ich eins einfach so ohne mir anzuschauen wovon es handelt aber mir gefiel der einband und die zahnbehandlung überlebte ich sogar ohne narkose worauf ich stolz bin und anfang august muss ich wieder hin und bis dahin pflege ich weiter meine zahnarztphobie und dann fotografierte ich mit dem smartphone den fuß einer linde am wassergraben des schlosses einfach so und wenn ich auch die nächste zahnbehandlung überlebe kaufe ich mir wieder ein buch in dieser buchhandlung mit der freundlichen buchhändlerin und tee und senf kann man da auch kaufen aber mich wundert ja nur noch wenig in buchhandlungen. und morgen hole ich vielleicht die lyrik wieder hervor zwischen der wand und der sofalehne

Advertisements