zuerst dachte ich, er will mich necken: immer, wenn die kamera fast focussiert hatte, flatterte der kleine kohlweißling weiter.

dann setzte er sich auf die blüte der jungfer im grünen und posierte geduldig – und ich begriff: er hatte mich nicht necken wollen, sondern genau die blüte gesucht, die seine zartheit am schönsten zur geltung bringen würde.

Advertisements